Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion

Wir möchten, dass GSK ein vielfältiges, inklusives Unternehmen ist, das herausragende Talente anzieht und bindet. Das erhöht die Chancen, bessere Ergebnisse für die Patienten auf der ganzen Welt zu erzielen, die auf unsere Medikamente und Impfstoffe angewiesen sind.

Labortmitarbeiter laechelnd

Wie wir ein vielfältigeres und inklusiveres Unternehmen werden

Wir arbeiten intensiv daran, ein inklusiveres Unternehmen zu werden, sowohl im Hinblick auf unsere klinischen Studien als auch bei der Auswahl externer Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten. Intern möchten wir GSK zu einem Arbeitsplatz machen, an dem alle zugehörig sind und sich entfalten können. Wir haben gute Fortschritte gemacht: Wir führen jedes Jahr neue Schulungen zur Integration durch, in denen wir unter anderem erklären, wie man diskriminierendes Verhalten erkennt und dagegen vorgeht. Wir haben ein Entwicklungsprogramm für Mitarbeitende mit unterschiedlicher ethnischer Herkunft aufgelegt und unsere Einstellungs- und Auswahlverfahren überarbeitet.

 

 

Wir arbeiten stets an unserem Ansatz zu Inklusion und Vielfalt – für unsere Mitarbeitenden, in unseren Geschäftsabläufen und in allen Bereichen, in denen wir tätig sind.

Emma Walmsley

Emma Walmsley

CEO

  • Wie wir bei GSK Deutschland arbeiten

Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion innerhalb GSK

Wir möchten, dass GSK ein Arbeitsplatz ist, an dem alle zugehörig sind und sich entfalten können. Ein vielfältiges Unternehmen erhöht die Chancen, bessere Ergebnisse für die Patienten zu erzielen, die sich auf uns verlassen.

Wir verpflichten uns, auf allen Ebenen proaktiver zu sein, damit unsere Belegschaft die Gesellschaft widerspiegelt, in der wir arbeiten, und damit unsere GSK-Führung unsere GSK-Belegschaft widerspiegelt.

Unsere Verpflichtungen in Bezug auf die ethnische Herkunft:

  • In den USA: mindestens 30% ethnisch gemischte Führungskräfte als VP (Vice President) und in höheren Positionen bis Ende 2025.  
  • In Großbritannien: mindestens 18% ethnisch gemischte Führungskräfte als VP und in höheren Positionen bis Ende 2025.

Ende 2022 ist die Anzahl diverser Führungskräfte stark gewachsen und wir sind auf dem besten Weg, unsere Ziele zu erreichen. Wir sind stolz darauf, dass 31,3% der leitenden Angestellten in den USA unterschiedlicher ethnischer Herkunft sind (gegenüber 27,1% im Jahr 2021) und im Vereinigten Königreich 14,3% (gegenüber 12,9% im Jahr 2021).

Wir haben angemessene und ehrgeizige Ziele für die ethnische Vielfalt in unseren Nachwuchsprogrammen für Auszubildende und Hochschulabsolventen in Großbritannien und den USA festgelegt.

Wir haben unsere Rekrutierungsprozesse überprüft und mit einem externen Partner zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass wir die besten Verfahren anwenden. Dazu gehören verbesserte Schulungen für Personalverantwortliche sowie eine Überprüfung der Stellenausschreibungen und -kanäle, um sicherzustellen, dass wir vielfältige Bewerber erreichen und anziehen.

Wir möchten eine Kultur der Empathie und Akzeptanz fördern, in der wir die Unterschiede und Identitäten aller akzeptieren. Wir streben danach, in globalen LGBT+-Indizes anerkannt zu werden, um Best Practices zu erreichen. Wir arbeiten in diesem Bereich mit einer Reihe von Gruppen zusammen, darunter:

  • Stonewall
  • Proud Science Alliance
  • Open for Business

Wir streben nach einer Gleichstellung der Geschlechter auf allen Ebenen in unserem Unternehmen. Mit Unterstützung unseres Global Gender Council und unserer Mitarbeiter-Ressourcengruppe (ERG) Women's Leadership Initiative (WLI) machen wir große Fortschritte auf dem Weg zu unserem Ziel: Wir möchten bis 2025 einen Frauenanteil von mindestens 45% in Führungspositionen erreichen. Ende 2022 ist die Anzahl diverser Führungskräfte stark gewachsen und wir sind insgesamt auf dem richtigen Weg, unsere Ziele zu erreichen. 42% der Führungspositionen sind von Frauen besetzt (gegenüber 40% im Jahr 2021); wir sind auch stolz darauf, dass 50% der Managerpositionen von Frauen besetzt sind.

Wir wurden im FTSE Women Leaders Report und in der Times als einer der 50 besten Arbeitgeber für Frauen sowie als eines der besten Unternehmen Indiens für Frauen ausgezeichnet. Zudem wurden unsere Kolleginnen von der Healthcare Businesswomen's Association für ihre Arbeit zur Förderung der Wirkung und des Einflusses von Frauen im Gesundheitswesen geehrt.

Mit Unterstützung unseres Global Disability Council und unserer Mitarbeiter-Ressourcengruppe Disability Confidence Network arbeiten wir daran, einen integrativen Arbeitsplatz zu schaffen.

Seit 2020 ist GSK aktives Mitglied des Valuable 500 Pledge, einem Zusammenschluss von 500 globalen Unternehmen, die sich verpflichtet haben, die Inklusion von Menschen mit Behinderungen auf die Führungsagenda zu setzen. Mit unserem Disability Confidence Plan setzen wir die Ziele um.

Wir investieren weiterhin in einen barrierefreien Arbeitsplatz und unser preisgekrönter Workplace Adjustment Service steht inzwischen über 50% unserer Mitarbeitenden zur Verfügung.

Wir schulen unsere Mitarbeitenden im Rahmen unseres langfristigen, messbaren, strategischen Plans zur Förderung des Vertrauens in Bezug auf Menschen mit Behinderungen.

Wir sind Mitglied des Disability Confident Scheme der britischen Regierung und Unterzeichner der Charter for Change des britischen Ministeriums für internationale Entwicklung.

Wir setzen uns weiterhin für faire und gerechte Entgelte ein, für Chancengleichheit und gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Wir führen länderspezifische Überprüfungen durch und stellen sicher, dass alle Märkte über klare Leitlinien, Instrumente und Unterstützung verfügen, um Lohngleichheit zu gewährleisten. Wenn unerklärliche Unterschiede festgestellt werden, gehen wir sie im Rahmen unserer Vergütungsprozesse an. Mehr Informationen auf der globalen Website.

Vorsprung durch Handeln

  • Ambitioniert für Patienten: Vielfalt in unseren klinischen Studien
  • Vielfältige Unterstützung
  • Zusammenarbeit mit vielfältigen Lieferanten

GSK ist ein Unternehmen, in dem alle sie selbst sein können und in dem Vielfalt geschätzt und gefeiert wird. Alle sind dafür verantwortlich, dass Respekt und Inklusivität im Mittelpunkt unserer Unternehmenskultur stehen.

Emma Walmsley

Emma Walmsley

CEO

Mitarbeitende treiben den Wandel voran

Unsere Employee Resource Groups (ERGs, Mitarbeiterressourcengruppen) organisieren Veranstaltungen, Workshops und Initiativen, bei denen alle willkommen sind, um zu lernen, einen Beitrag zu leisten und sich verbunden zu fühlen. Die leitenden Freiwilligen treffen sich regelmäßig mit unseren Global Diversity Councils und Mitgliedern des GSK-Leadership-Teams, um Ideen, Prioritäten und Perspektiven auszutauschen.

Frauen lächelnd

Unsere ERGs

Unsere ERGs

  • Women’s Leadership Initiative (WLI)
  • Spectrum (LTBT+)
  • Disability Confidence Network (DCN)

Labortmitarbeiter lächelnd

Unsere herkunftsspezifischen und ethnischen ERGs

Unsere herkunftsspezifischen und ethnischen ERGs

  • EMBRACE
  • Mosaic
  • Asia EMBRACE
  • Crece

Mann im Hemd lächelnd

Unsere Global Diversity Councils

Unsere Global Diversity Councils

Wir werden durch die großartige Arbeit unserer Global Councils für ethnische Zugehörigkeit, Geschlecht, LGBT+ und Behinderungen unterstützt. Die Global Councils werden von Mitgliedern des GSK-Führungsteams geleitet und setzen sich aus leitenden Angestellten aus dem gesamten Unternehmen sowie aus Vertretern unserer Mitarbeiterressourcengruppen zusammen.