Verantwortung

Verantwortungsvolles Handeln ist die Grundlage unseres Geschäfts.

Durch wirtschaftlichen Erfolg und eine verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit generieren wir auf der einen Seite nachhaltige Erträge für unsere Aktionäre. Gleichzeitig erfüllen wir aber auch unsere wichtigste Aufgabe: Patienten und Verbrauchern auf der ganzen Welt zu helfen, ein aktiveres, gesünderes und längeres Leben zu führen.

Unser Ansatz für eine verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit
PDF - 347,7KB

Berichte und Daten zur Verantwortung

Wesentlichkeitsbeurteilung 2018
PDF - 120,6KB

Vertrauen ist entscheidend dafür, wie wir unser Ziel erreichen. Wir haben 13 Verpflichtungen in drei Schwerpunktbereichen, die unsere Vertrauenspriorität unterstützen. Durch die Umsetzung dieser selbstgesteckten Ziele können wir den Menschen weltweit am besten dazu verhelfen, ein aktiveres, gesünderes und längeres Leben zu führen.

Information über unsere Leistungen

Eine Zusammenfassung der bei unseren Verpflichtungen erzielten Fortschritte finden Sie in unserem jährlichen Performance Summary Bericht und weitere Einzelheiten in unserem Jahresbericht.

Nachhaltige Entwicklung

Die UN hat in ihren Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (UN Sustainable Development Goals, SDG) die Abschaffung von Armut, Hunger und Ungleichheit sowie den Schutz der natürlichen Ressourcen der Erde bis 2030 festgelegt. Die Umsetzung dieses ambitionierten Vorhabens erfordert, dass sowohl die Privatwirtschaft als auch Regierungen und die Zivilbevölkerung ihren Teil dazu beitragen und auf neue und innovative Weise zusammenarbeiten.

Als wissenschaftsorientiertes, weltweit tätiges Gesundheitsunternehmen können wir einen großen Beitrag zur Erreichung des dritten Ziels, Gesundheit und Wohlergehen, leisten. Durch unsere tägliche Arbeit können wir außerdem zu den weiteren Zielen der UN beitragen. Beispiele, wie GSK zur Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele der UN beiträgt, finden Sie in unserem Informationsblatt (SDG Factsheet) zum Herunterladen.

Unser Beitrag zu den SDG

Unser Beitrag zu den SDG
PDF - 195,2KB

Verbesserung der weltweiten Gesundheit durch Wissenschaft und Technologie

Wir entwickeln differenzierte, qualitativ hochwertige und bedarfsgerechte Arzneimittel, Impfstoffe und Consumer-Healthcare-Produkte, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern. Damit wollen wir zur Verbesserung der weltweiten Gesundheit beitragen. Dies erreichen wir durch intensive Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet von Infektionskrankheiten, von denen Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern betroffen sind, mit dem Schwerpunkt auf HIV, Malaria und TB. Außerdem wollen wir die Welt besser auf zukünftige Krankheitsausbrüche mit pandemischem Potenzial vorbereiten und gegen das Problem der Resistenzen gegen antimikrobielle Mittel kämpfen.

Fortschritte 2019

Wir hatten bei drei unserer onkologischen Wirkstoffe positive Zulassungsdaten und reichten entsprechende Zulassungsanträge ein. Unser sehr erfolgreicher Impfstoff gegen Gürtelrose wurde in China zugelassen. Außerdem brachten wir unser neues Two-Drug-Regimen für behandlungs-naive HIV-Patienten, auf den Markt.

Wir haben bei der FDA und der EU Zulassungsanträge für unser HIV-Medikament zur Behandlung von Kindern eingereicht, um uns auf die Einreichung von Zulassungsanträgen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen vorzubereiten. Wir haben unseren RTS,S-Malaria-Impfstoff als Teil eines von der WHO koordinierten Pilotprogramms auf den Markt gebracht. Unser Tuberkulose-Impfstoff erhielt positive Phase 2 Ergebnisse und wir bauten eine Zusammenarbeit mit dem Bill & Melinda Gates Medical Research Institute auf, um den Impfstoff weiterzuentwickeln. Wir verfügen über ein weltweit führendes Portfolio an erstklassigen Medikamenten gegen Tuberkulose und sind eine Partnerschaft beigetreten, die an daran arbeitet, neue Tuberkulosebehandlungen schneller zu entwickeln.

Unser erstes Medikament einer neuen Klasse von Antibiotika zur Behandlung resistenter Infektionskrankheiten, erreichte die Phase 3 der klinischen Forschung und wir belegten 2020 erneut den ersten Platz im AMR Benchmark der Stiftung Access for Medicine. Auch stellten wir Partnern unsere Adjuvans-Technologie zur Verfügung, um die schnelle Entwicklung von Impfstoffkandidaten gegen das Coronavirus zu unterstützen.

schließen

Preisgestaltung und Verfügbarkeit unserer Produkte

Jedes Jahr tragen wir zur Verbesserung der Gesundheit von Millionen Menschen bei. Vor allem dadurch, dass wir unsere Produkte zu verantwortungsvollen und für unser Geschäft nachhaltigen Preisen anbieten. Durch Zugangstrategien, wollen wir bis 2025 800 Millionen unterversorgte Menschen in Entwicklungsländern mit unseren Produkten erreichen. Durch die Bildung von Partnerschaften können wir zu einer besseren Vorbeugung gegen Krankheiten beitragen. Außerdem wollen wir die Bekanntheit von und den Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen bei 12 Millionen Menschen bis 2025 verbessern.

Fortschritte2019

Bei der Gestaltung der Preise für unsere Medikamente in den entwickelten Märkten wenden wir einen wertorientierten Ansatz an, um die Belohnung für Innovation mit dem Zugang und der Erschwinglichkeit in Einklang zu bringen. In Entwicklungsländern verwenden wir innovative Preisstrukturen, um die Reichweite unserer Produkte zu vergrößern. In den am wenigsten entwickelten und einkommensschwachen Ländern melden wir keine Patente für unsere Medikamente an und setzen keine historischen Patente durch.

Seit 2018 haben wir durch Zugangsstrategien über 192 Millionen Menschen erreicht, einschließlich gestaffelter Preise und Produktspenden. Im Jahr 2019 haben wir gemeinsam mit UNICEF 200 Millionen Dosen unseres Impfstoffs gegen Polio an über 40 Millionen Kinder weitergeben können. Damit unterstützen wir die weltweite Initiative zur Ausrottung der Kinderlähmung.

Seit 2018 haben unsere Zugangspartnerschaften 8 Millionen Menschen erreicht. Dazu gehört auch, dass wir 2019 640.000 Menschen erreichten, um die HIV-Stigmatisierung zu bekämpfen und die HIV-Ausrottung durch unsere Partnerschaft mit Positive Action for Children zu unterstützen. Außerdem konnten wir 2 Millionen Menschen durch unser Ausbildungsprogramm für Gesundheitspersonal erreichen.

schließen

Ein moderner und attraktiver Arbeitgeber sein

Wir wollen ein attraktiver und moderner Arbeitgeber sein. Dafür haben wir uns verschiedene Ziele in den Bereichen Mitarbeiterzufriedenheit und Inclusion & Diversity gesetzt.

Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig, deswegen wollen wir bis 2022 einen wettbewerbsfähigen Employee-Engagement-Score erreichen und aufrechterhalten. Außerdem wollen wir unseren Frauenanteil weiter steigern und einen Anteil von über 37 % in Führungspositionen erreichen. Bis 2022 wollen wir außerdem in globalen LGBT+-Indizes anerkannt werden.

Auch die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig – sowohl die physische als auch die psychische. Deswegen wollen wir eines der führenden Unternehmen bei der Förderung der Gesundheit, des Wohlbefindens und der persönlichen Entwicklung seiner Mitarbeiter sein.

Fortschritte 2019

In unserer Mitarbeiterbefragung konnten wir mit 78 Prozent einen guten Wert aufrechterhalten. Durch Let's Talk-Sitzungen mit unserem Führungsteam und über Workplace - unserer gemeinsamen Online-Plattform – konnten wir das Engagement auch weiter vorantreiben.

2019 hatten wir einen Anteil von 36 Prozent von Frauen in Führungspositionen (2018: 33 Prozent). Stonewall führte GSK in seiner Liste der weltweit besten Arbeitgeber auf und zeichnete unsere Employee Ressource Group für LGBT+-Mitarbeiter und Verbündete als die beste Gruppe in Großbritannien aus. In den USA wurde GSK im Rahmen des Gleichstellungsindex der Menschenrechtskampagne als bester Arbeitgeber für LGBT-Gleichstellung ausgezeichnet.

Wir bieten unseren Mitarbeitern in allen Ländern, ein umfassendes Gesundheitsvorsorgepaket. 2019 nahmen mehr als 10.000 Mitarbeiter an unseren Energie- und Resilienz Programmen teil. Wir konzentrieren uns stark auf die Verbesserung der Effektivität unserer Manager. 2019 nahmen 9.000 Manager an One80-Reviews teil, und mehr als 60.000 Mitarbeiter gaben ihren Managern Feedback.

schließen

Verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit

Zu einer verantwortungsvollen Geschäftstätigkeit zählen für uns die Versorgung unserer Patienten mit unseren Arzneimitteln, ein gewissenhafter Umgang mit Daten, eine ethik- und wertebasierte Unternehmenskultur und ein nachhaltiger Umgang mit unserer Umwelt.

Das Thema Lieferfähigkeit ist bei Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten von oberster Priorität. Wir verpflichten uns dazu, qualitativ hochwertige und sichere Produkte herzustellen und für eine zuverlässige Versorgung der Patienten und Verbraucher mit unseren Produkten zu sorgen. Außerdem gehen wir mit Daten verantwortungsvoll und transparent um und verbessern unser Engagement für Patienten und Wissenschaft.

Wichtig ist uns das Thema Nachhaltigkeit, nicht nur ökologischer Art, sondern auch sozialer. Deswegen pflegen wir bei GSK eine ethische und wertegeleitete Kultur, in der auf Probleme rasch und transparent reagiert wird. Ökologische Nachhaltigkeit wollen wir durch verschiedene Maßnahmen erreichen. Beispielsweise wollen wir bis 2030 unsere unmittelbaren Auswirkungen auf die Umwelt um ein Viertel senken.

Fortschritte 2019

Wir haben 1.542 Audits der Qualitätsprozesse unserer Lieferanten durchgeführt. Unsere Pharma-, Impfstoff- und Consumerproduktionsstandorte wurden 2019 196 externen Inspektionen unterzogen. In den meisten Fällen wurden keine Probleme festgestellt, beziehungsweise ergaben sich nur geringfügige Aspekte.

Wir berichten weiterhin transparent darüber, wie wir auf Verstöße gegen die Mitarbeiterrichtlinien reagieren und ergreifen geeignete Disziplinarmaßnahmen. Wir haben auf den Ergebnissen unserer Menschenrechtsbewertung auf Unternehmensebene aufgebaut und unseren Ansatz zum Umgang mit arbeitsrechtlichen Risiken in der Lieferkette verstärkt.

Wir haben einen umfassenden Ansatz für den Schutz der Privatsphäre und den Umgang mit persönlichen Daten entwickelt. Die Schulung zum Schutz der Privatsphäre ist jetzt Teil unserer obligatorischen Schulung zum Verhaltenskodex ist. Wir haben unsere Politik der Anreize für den Außendienst aktualisiert, da wir auf Spezialmedikamente umsteigen, die ein hohes Maß an Fachwissen erfordern, um mit spezialisierten Vertretern des Gesundheitswesens zusammenzuarbeiten.

2019 haben wir unsere CO2 Emissionen um 4 % reduzieren können und haben gute Fortschritte bei unseren Zielen des nachhaltigeren Wasserverbrauchs und der Müllvermeidung erzielt. Weniger als 3 % unserer Abfälle wurden auf Deponien entsorgt. Des Weiteren haben wir an unseren 10 Standorten mit hohem Wasserrisiko Initiativen zur Wassereinsparung eingeführt.

schließen