Unsere Partnerschaft mit Comic Relief Partnership

Unsere Zusammenarbeit mit Comic Relief im Kampf gegen Malaria

Diese fünfjährige Partnerschaft konzentriert sich auf die Stärkung der lokalen Gesundheitssysteme. Wir arbeiten mit den Gemeinden zusammen, um ihre Bemühungen im Kampf gegen die Malaria zu unterstützen.

In den vergangenen 15 Jahren wurden wichtige Fortschritte im Kampf gegen Malaria erzielt. Laut des jüngsten Welt-Malaria-Berichts der WHO hat sich die Zahl der Todesfälle seit dem Jahr 2000 halbiert.[1] Aber es wurde auch deutlich, dass nach einer erfolgreichen Phase der Bekämpfung von Malaria die Fortschritte ins Stocken geraten sind. Darüber hinaus können diese Fortschritte auch leicht wieder rückgängig gemacht werden und das nicht innerhalb von einigen Jahren, sondern schon in der nächsten Regenzeit.

An Malaria sterben nach wie vor jedes Jahr beinahe eine halbe Millionen Menschen – meist sind es kleine Kinder in Afrika. Diese vermeidbare und behandelbare Krankheit stellt nach wie vor eine hohe menschliche und wirtschaftliche Belastung dar. Allein im Jahr 2016 meldeten 91 Länder insgesamt 216 Millionen Fälle von Malaria, über fünf Millionen mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Malaria-Todesfälle erreichte weltweit 445.000, was in etwa der Zahl der gemeldeten Fälle im Jahr 2015 entspricht.[2] Das Ziel der Weltgesundheitsorganisation ist es, die Krankheits- und Todesfälle durch Malaria bis zum Jahr 2030 um mindestens 90 Prozent zu reduzieren.[3]

Comic Relief und GSK spendeten zusammen 

25 Millionen

davon wurden 19,3 Mio. Euro von GSK und 5,7 Mio. Euro von Comic Relief gespendet.

Über die Zusammenarbeit

Zusammen mit Comic Relief wollen wir in fünf Malaria-Endemieländern einen echten Unterschied für die Menschen schaffen. Gemeinsam glauben wir, dass eine der besten Möglichkeiten zur Bekämpfung der Malaria darin besteht, mit den Gemeinden zusammenzuarbeiten, um die lokalen und nationalen Gesundheitsdienste zu stärken und ihre Fähigkeit zur Bekämpfung der Krankheit zu verbessern.

Sobald die Ausbreitung der Malaria eingedämmt ist, wird ihre verheerende Wirkung nachlassen. Dies wiederum kann zu einem besseren allgemeinen Gesundheitszustand für die in Armut lebenden Menschen führen, und ganze Gemeinschaften werden die Chance haben, sich zu entwickeln.

Sowohl GSK als auch Comic Relief sind der Ansicht, dass ein Sieg über Malaria menschliches und wirtschaftliches Potenzial freisetzen wird. Es wird Kindern die Chance geben, gesund aufzuwachsen, und den Mitarbeitern im Gesundheitswesen die Möglichkeit geben, ihre Ressourcen auf andere Herausforderungen zu konzentrieren. Eine malariafreie Zukunft ist es wert, dafür zu kämpfen.

Erfahren Sie mehr über unser Engagement gegen Malaria auf unserer Konzernseite.

 

[1] http://www.who.int/mediacentre/news/releases/2015/report-malaria-elimination/en/
[2] http://www.who.int/mediacentre/news/releases/2015/report-malaria-elimination/en/
[3] http://apps.who.int/iris/bitstream/10665/176712/1/9789241564991_eng.pdf?ua=1&ua=1