Für GSK zählt die Stimme seiner Mitarbeiter, weswegen diese regelmäßig befragt werden.

Mitarbeiterengagement

Auf unsere Mitarbeiter zu hören und auf sie einzugehen ist für uns als moderner Arbeitgeber ein wichtiger Teil unseres Selbstverständnisses.

Wir fragen unsere Mitarbeiter einmal im Jahr nach ihren Ansichten, denn wir wollen verstehen, wie sie ihre Arbeit bei GSK einschätzen. Ihr Feedback nehmen wir zum Anlass, um uns weiter zu verbessern.

Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, ihre Ansichten über formelle Kanäle für das Mitarbeiterengagement und in informellen Gesprächen zu äußern.

Unsere Führungskräfte laden regelmäßig zu Gesprächsrunden ein, zum Let’s Talk, um Mitarbeiter anzuregen, ihre Vorstellungen zu zentralen Themen mit uns zu teilen. Wir unterstützen auch die unternehmensweite informelle Kommunikation und Zusammenarbeit über Tools wie unsere neue interne Kollaborationsplattform. Sie ermöglicht den Mitarbeitern, ihr Wissen und ihre Perspektiven untereinander auszutauschen und so unternehmensweit schnellere Entscheidungen herbeizuführen.

Wir beschäftigen rund 99.000 Mitarbeiter in 95 Ländern. GSK verpflichtet sich, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und die grundlegenden Arbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation einzuhalten. GSK ist auch einer der Unterzeichner des UN Global Compact. Wir respektieren das Recht der Mitarbeiter, einer unabhängigen Gewerkschaft beizutreten, das Recht auf Tarifverhandlungen und die Vereinigungsfreiheit. Für 37 % unserer weltweiten Mitarbeiter gelten Tarifverträge oder sie geben an, Gewerkschaftsmitglied zu sein. GSK investiert zudem erheblich in formelle Verfahren zur Unterrichtung und Anhörung der Arbeitnehmer, die einen weit höheren Anteil der Belegschaft aktiv einbeziehen und zusätzlich die Möglichkeit zur Vertretung der Arbeitnehmerinteressen bieten.

Weltweites freiwilliges Engagement

Wir möchten, dass unseren Mitarbeitern bewusst ist, wie sehr sie mit ihrer Arbeit jeden Tag dazu beitragen, unseren Vorsatz umzusetzen, Menschen zu helfen, ein aktiveres, gesünderes und längeres Leben führen. Unsere Freiwilligenprogramme bieten unseren Mitarbeitern weitere Möglichkeiten, sich in den Gemeinden zu engagieren.

Unsere Orange Days und das PULSE-Programm sind die Aushängeschilder unserer Freiwilligenprogramme. Sie ermöglichen es GSK-Mitarbeitern, ihre Zeit und ihr Können einzusetzen, um zur Verbesserung der Lebensbedingungen in vielen Teilen der Welt und der weltweiten Gesundheit beizutragen, und gleichzeitig können diese Mitarbeiter dabei ihre eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen erweitern. In unserem jüngsten Bericht über die Errungenschaften des freiwilligen Mitarbeiterprogramms erfahren Sie, was unsere Freiwilligen 2018 alles erreicht haben.

Für unser Orange-Day-Programm erhalten alle Mitarbeiter pro Jahr einen bezahlten freien Tag, an dem sie mit ihrem persönlichen Einsatz ein selbst ausgesuchtes lokales Gemeindeprojekt tatkräftig unterstützen und fördern können. Häufig arbeiten unsere Mitarbeiter am Orange Day als Team für ein lokales Gemeindeprojekt, wobei sie Aufgaben vom Reinigen von Parkanlagen bis zur Schülerhilfe übernehmen.

Das PULSE-Partnerschaftsprogramm bietet geeigneten Mitarbeitern die Möglichkeit, auf der Basis ihrer Fähigkeiten eine Auszeit von ihrer Funktion bei GSK zu nehmen und drei bis sechs Monate lang in Vollzeit bei einer gemeinnützigen Organisation zu arbeiten.

Mit ihren professionellen Fachkenntnissen leisten die freiwilligen PULSE-Teilnehmer wertvolle qualifizierte Arbeit für diese gemeinnützigen Organisationen. Sie erweitern dabei ihre eigenen Fähigkeiten und ihre Resilienz – und nach Abschluss des Einsatzes bringen sie neue Ideen und eine frische Arbeitsweise mit zurück zu GSK.