Vertriebs- und Marketingpraxis

Wir schaffen eine Vertriebsorganisation, die den Bedarf der Patienten an die erste Stelle setzt.

Im Januar 2015 haben wir die Einführung der Änderungen bei der Vergütung unserer Vertriebsmitarbeiter abgeschlossen. Unsere medizinisch-pharmazeutischen Berater arbeiten mittlerweile weltweit nicht mehr auf der Basis individueller Verkaufsziele. Sie erhalten stattdessen einen Leistungsanreiz auf der Grundlage ihrer Fachkenntnisse, der Servicequalität, die sie den Ärzten zur Unterstützung einer besseren Patientenversorgung bieten, und einer breiten Palette geschäftsbezogener Erfolgskriterien. Unsere Vertriebsmitarbeiter hören sich an, was die Kunden brauchen und nutzen die richtigen Ressourcen von GSK, um zu einer besseren Versorgung der Patienten beizutragen.

Unsere Vertriebs- und Marketingmitarbeiter müssen sich zusammen mit relevanten externen Partnern an unseren Verhaltenskodex für Verkaufsförderung und Kundenkontakte halten.

Wir ändern unseren Umgang mit Ärzten

Wir bleiben dem laufenden Dialog mit der wissenschaftlichen Gemeinschaft verpflichtet und unterstützen die medizinische Weiterbildung, führen aber Änderungen ein, um unseren Umgang mit Ärzten auf einen neuen und moderneren Weg zu bringen. Seit Januar 2016 zahlen wir Ärzten keine Honorare mehr dafür, dass sie vor anderen Verschreibern Vorträge über unsere verschreibungspflichtigen Medikamente und Impfstoffe halten. Wir bezahlen Ärzte weiterhin für Dienstleistungen, die sie für uns erbringen, und für die Teilnahme an unserer klinischen Forschung. Diese Zahlungen unterliegen strengen Auflagen und richten sich nach dem Marktwert.

GSK ändert auch die Form seiner Unterstützung für medizinische Weiterbildung, indem wir uns nicht mehr an der Auswahl von Ärzten beteiligen, deren Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen gesponsert wird. Stattdessen stellen wir Fachverbänden Mittel zur Verfügung, die daraus die Finanzierung für Einzelpersonen leisten – auch hier sind wir Erster in der Branche. Wir unterstützen auch die unabhängige medizinische Fortbildung, indem wir anerkannten Fortbildungsinstituten Finanzmittel zur Verfügung stellen. Diese Programme sind unabhängig und wir nehmen keinen Einfluss auf den Programminhalt.

Um den Ärzten Informationen über unsere Medikamente und Impfstoffe in der von ihnen gewünschten Form und zu der von ihnen gewünschten Zeit zur Verfügung zu stellen, investieren wir erheblich in digitale Plattformen und Möglichkeiten, aber auch in unsere firmeninternen medizinischen Kapazitäten.