Virale Infektionen

Virale Erreger befallen den menschlichen Organismus noch häufiger als bakterielle. Dabei macht es ihre besondere Form der Vermehrung dem Immunsystem besonders schwer, gegen die virale Infektion vorzugehen.

Dringen Viren in den Körper ein, werden die befallenen Zellen selber für die Virusvermehrung genutzt. In Folge produziert die Wirtszelle Tausende von neuen Viren und setzt diese frei. Geschützt durch die Zelle, können Antikörper nur schwerlich gegen die Eindringlinge vorgehen.

Krankheitsbilder

Unterschiedlichste Kinderkrankheiten, wie Masern, Mumps, Röteln und Windpocken, sowie Hepatitis und die echte Grippe werden durch virale Erreger verursacht.

GSK-Produktpalette

Präparate zur Behandlung von Herpes-Infektionen zählen zur Produktpalette, für deren Entwicklung die Wissenschaftler mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden. Zur Therapie der Grippe wurde bei GSK ein Medikament entwickelt, das die Virusvermehrung im Organismus hemmt. Zur Prophylaxe viraler Infektionskrankheiten bietet GSK eine ganze Reihe von Impfstoffen für diverse Altersgruppen an.