Von wegen Alltag: Wie kleine Glücksmomente neue Energie schenken

  • Familie, Beruf, Hobbys: Powerfrauen fällt es im durchgetakteten Alltag oft schwer, innezuhalten – dabei sind es gerade die kleinen Momente des Tages, die zur großen Kraftquelle werden.
  • Um den Augenblick unbeschwert zu genießen, muss auch das körperliche Wohlbefinden stimmen – Hautirritationen wie Kontaktallergien oder ein Sonnenbrand bringen dieses Wohlbefinden leicht aus dem Gleichgewicht.
  • Leicht dosierte hydrocortisonhaltige Cremes lindern unangenehme Symptome von Hautentzündungen und sind ein nützlicher Begleiter für den Alltag.

Für die Familie da sein, sich im Job engagieren, die Freizeit aktiv gestalten – Frauen in der Mitte des Lebens sind echte Multitalente, wenn es darum geht, vieles unter einen Hut zu bringen. Sich selbst zu belohnen und die kleinen Momente zu genießen, tritt dabei allzu leicht in den Hintergrund. Dabei machen gerade diese Momente den Tag zu etwas Besonderem. Doch Glücksmomente im durchgetakteten Alltag zu finden und festzuhalten, ist eigentlich gar nicht so schwer. Viele kostbare Dinge, die uns etwas bedeuten, warten nur darauf, dass wir sie bewusst erleben und genießen: Wenn wir mit dem Nachwuchs auf dem Schulweg Einhörner und Elefanten in den Wolken entdecken oder abends das Enkelkind hüten und mit dem Vorlesebuch auf Schatzsuche gehen; wenn im Job aus einer kreativen Idee ein spannendes Projekt wird; wenn der Abend beim Essen mit guten Freunden gemütlich ausklingt; wenn die neue Übung beim Yoga perfekt gelingt…: Jeder dieser Momente ist kostbar und lässt uns im Alltag viel neue Energie schöpfen.

Umwelteinflüsse und Stress verstärken Hautirritationen

Innehalten, zur Ruhe kommen – das ist manchmal gar nicht so leicht – gerade dann, wenn ein To-Do das nächste jagt. Darunter leidet nicht nur die Psyche, auch das körperliche Wohlbefinden gerät aus dem Gleichgewicht. Denn der hektische Alltag hinterlässt Spuren: Meist ist es unsere Haut, die uns daran erinnert, was Geist und Körper jeden Tag leisten. Äußere Faktoren wie UV-Strahlung, Kontaktallergene wie Duftstoffe in Kosmetika oder Nickel in der Lieblingskette verlangen der Haut einiges ab und sorgen häufig für Hautirritationen. Auch innere Faktoren wie Stress oder psychische Belastung können dem sensiblen Organ zusetzen: Die dabei ausgeschütteten Stresshormone bringen die Immunabwehr aus dem Gleichgewicht und können Hautentzündungen wie Ekzeme begünstigen. Bei Menschen, die an Neurodermitis leiden, können psychische Faktoren wie Stress zudem den Krankheitsausbruch und den Verlauf beeinflussen. Für viele werden die Hautentzündungen dann selbst zum zusätzlichen Stressfaktor.

Um den Augenblick bewusst zu genießen, brauchen daher auch Multitalente, die täglich den Spagat zwischen Familie, Job und Freizeit managen, kleine Helfer. In der Hausapotheke schaffen Cremes wie FeniHydrocort effektiv Abhilfe bei alltäglichen Beschwerden wie Sonnenbrand, Kontaktallergien, entzündeten Insektenstichen oder leichter Neurodermitis. Auch die Creme ist ein echtes Multitalent, denn sie wirkt gleich dreifach: Sie lindert Juckreiz und reduziert Rötungen sowie Schwellungen als häufigste Symptome einer Hautentzündung. So lassen sich die schönen Momente mit der Familie und Freunden das ganze Jahr über unbeschwert genießen – wenn wir uns die Ruhe gönnen, sie zu entdecken.


FeniHydrocort: Hilft die Haut zu schonen und die Hautbarriere wiederherzustellen

FeniHydrocort Creme enthält das Glucocorticoid Hydrocortison. Hydrocortison hemmt die Bildung entzündungsfördernder Botenstoffe. Gleichzeitig kurbelt es die Produktion körpereigener, antientzündlicher Substanzen an und fördert so effektiv die Heilung der betroffenen Hautpartie. Cremes mit gering dosiertem Hydrocortison – wie FeniHydrocort – sind aufgrund ihres positiven Nutzen-Risiko-Verhältnisses vor über zehn Jahren aus der Rezeptpflicht entlassen worden. In der Konzentration 0,5 % enthält FeniHydrocort Creme ausgewählte Inhaltsstoffe, die helfen können, die Haut zu schonen und die Hautbarriere wiederherzustellen. So enthält sie zusätzlich den Hilfsstoff Dexpanthenol, der ihre pflegenden Eigenschaften unterstützt und verzichtet bewusst auf Alkohol, Duftstoffe und Parabene. Die Creme kann auch bei Kindern ab sechs Jahren dabei unterstützen, die unterschiedlichen Symptome einer Hautentzündung zu lindern. In der Konzentration 0,25 % kann FeniHydrocort Creme bis zu vier Wochen angewendet werden, die stärkere FeniHydrocort Creme 0,5 % bis zu zwei Wochen.


FeniHydrocort Creme 0,25 % Hydrocortison 2,5 mg/g / FeniHydrocort Creme 0,5 % 
Wirkstoff: Hydrocortison Anwendungsgebiete: 0,25 %: Zur Linderung von Entzündungssymptomen der Haut. 0,5 %: Zur Linderung von mäßig ausgeprägten entzündlichen Hauterkrankungen. Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Kaliumsorbat. 
Apothekenpflichtig. Stand: 09/2017 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Downloads:

Pressemitteiliung "Von wegen Alltag: Wie kleine Glücksmomente neue Energie schenken" (PDF, 0,2 MB)
FeniHydrocort Creme 0,5 % 15g schrägrechts (PNG, 2,9 MB)

Bei Fragen zur Marke oder zum Unternehmen GSK Consumer Healthcare, wenden Sie sich gerne direkt an: Sie benötigen Informationen oder Bildmaterial zu den Fenistil-Produkten? Dann wenden Sie sich gerne an unsere PR-Agentur:
GSK Consumer Healthcare
Kerstin Köster
Communications Manager
E-Mail presse.dach@gsk.com
Mobile +49 (0)162 901 4430
Tel: +49 (0)89 7877 680
Edelman.ergo
Laura Steinlein
Account Manager
E-Mail Laura.steinlein@edelmanergo.com
Tel +49 (0)69 401 254 326