GSK auf Platz 1 im Access-to-Medicine-Index 2018

  • Führende Rolle beim Zugang zu Arzneimitteln und Impfstoffen in Entwicklungsländern
  • GSK belegt zum sechsten Mal in Folge den Spitzenplatz

Zum sechsten Mal in Folge hat GlaxoSmithKline (GSK) den 1. Platz im Access-to-Medicine-Index belegt. Die unabhängige „Access to Medicine Foundation“ bescheinigt GSK damit weiterhin eine führende Rolle im Hinblick auf den Zugang zur Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern – aufgeteilt in die Bereiche Forschung und Entwicklung, Preisgestaltung, Herstellung und Vertrieb von Arzneimitteln, Compliance sowie Patent- und Lizenzmanagement.

Phil Thomson, President Global Affairs, GSK, erklärte dazu: „Wir freuen uns, dass wir im Access-to-Medicine-Index den ersten Platz belegt haben, und auch darüber, dass wir unsere Gesamtpunktzahl nochmals verbessern konnten. Wir begrüßen die Anerkennung dafür, dass der größte Teil unserer Pipeline in Forschung & Entwicklung (F&E) auf Krankheiten ausgerichtet ist, die vorwiegend in Entwicklungsländern verbreitet sind. Wir haben eine integrierte F&E-Einheit für Global Health geschaffen, um die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen und Partnern zu fördern.

Die Verbesserung der Gesundheit der Menschen in den Entwicklungsländern ist eine gemeinsame Verantwortung, und wir begrüßen auch die Leistungen anderer Unternehmen, die im Index hervorgehoben werden. Wir brauchen einen viel stärkeren Fokus auf die Zusammenarbeit sowohl innerhalb unserer Branche als auch zwischen den Sektoren. Der weitere Fortschritt muss – zusätzlich zur Leistung einzelner Unternehmen - an der kollektiven Wirkung der Zusammenarbeit von Unternehmen und anderen Interessengruppen gemessen werden."

GSK ist Nummer 1 seit Einführung des Index 2008

Der Index wird alle zwei Jahre erstellt. Er bewertet, aufgeteilt in sieben Kategorien, was die 20 größten Pharma-Unternehmen tun, um den Zugang zur Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern zu verbessern. GSK verfolgt in dieser Hinsicht eine klare, unternehmensweite Strategie. Seit der Einführung im Jahre 2008 hat GSK jedes Mal den ersten Platz im Gesamtranking erobert.

Der Index 2018 bestätigt: GSK ist das Unternehmen, das am meisten unternimmt, um den Zugang zu Medikamenten und Impfstoffen zu verbessern. GSK führt in fünf von sieben Bereichen, die der Index analysiert. Im Vergleich zu 2016 haben wir eine noch höhere Punktzahl erzielt. Außerdem belegen wir in jeder der sieben Kategorien einen der ersten drei Plätze. Unter anderem würdigt der Index unsere Anstrengungen, faire Preisstrategien für immer mehr Medikamente einzuführen und unser langjähriges Engagement bei der Entwicklung von Produkten und Technologien zum Nutzen der globalen Gesundheit. Der Index würdigt erneut, dass wir unser Geschäftsmodell signifikant verändert haben, ebenso unseren kompromisslosen Einsatz für Transparenz.

Informationen zu unserem Beitrag zu Global Health und zum Zugang zu Arzneimitteln und Impfstoffen: https://www.gsk.com/en-gb/responsibility/access-to-healthcare/access-to-healthcare/

GSK auch Nummer 1 im Access-to-Vaccines-Index 2018

GSK führt auch den im Februar 2018 veröffentlichten Access-to-Vaccines Index an, und trägt demnach weltweit am meisten zu einem verbesserten Zugang zu Impfstoffen bei.

Über den Access-to-Medicine-Index

Der Access-to-Medicine-Index ist eine Initiative der “Access to Medicine Foundation”, einer internationalen Not-for-profit-Organisation, die 2004 gegründet wurde, um den weltweiten Zugang zu Medikamenten zu verbessern. Der Index enthält eine Rangliste von 20 Pharma-Unternehmen, bei denen eine Reihe strategischer und technischer Bereiche bewertet wird.

Die sieben Bewertungskategorien: Management des Arzneimittelzugangs; Markteinfluss und Compliance; Forschung und Entwicklung; Preisgestaltung, Herstellung und Vertrieb; Patente und Lizenzen; Aufbau von Kapazitäten; Produktspenden. Der Index wurde erstmals 2008 veröffentlicht – und seitdem alle 2 Jahre. Er analysiert auch Branchentrends in den Bereichen Commitments, Transparenz, Erfolg und Innovation.

Ansprechpartner für Journalisten

Claudia Kubacki
Senior Managerin Unternehmenskommunikation
Tel.: 089/360 44-8324
E-Mail: Claudia.C.Kubacki@gsk.com