GSK veröffentlicht Zuwendungen an Patientenorganisationen im Jahr 2017

  • 21 Organisationen wurden 2017 mit rund 86.000 Euro unterstützt
  • Kontinuität in der Transparenz: Veröffentlichung erfolgt bereits zum zwölften Mal 

Bereits zum zwölften Mal veröffentlicht GlaxoSmithKline (GSK) am 16. Februar auf seinen Internetseiten sämtliche Zuwendungen aus dem Vorjahr an Patientenorganisationen. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 21 Organisationen mit einer Gesamtsumme von rund 86.000 Euro unterstützt. Hinzu kamen Reise- und Übernachtungskosten für Patientenvertreter in Höhe von rund 3.340 Euro.

Auch 2017 hat GSK wieder eine Vielzahl an Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen bei ihrer Arbeit für die Patienten unterstützt. Veröffentlicht wird auf der GSK-Homepage nicht nur die Höhe der Zuwendungen, sondern auch der Verwendungszweck. Außerdem ist angegeben, mit welchem prozentualen Anteil die GSK-Förderung in das Gesamtbudget einer Organisation einfließt. Die Zuwendungen an Patientenorganisationen sind im Internet einsehbar unter de.gsk.com in der Rubrik „Patientenorganisationen“. Gefördert wurden unter anderem das Allergiemobil des Deutschen Allergie und Asthmabundes, in dem Bürgern Fragen rund um Allergien und damit zusammenhängende Erkrankungen wie z. B. Asthma beantwortet werden sowie der Druck eines Tagebuchs für Eltern von Frühgeborenen Kindern des Bundesverbands „Das frühgeborene Kind“.

Transparenz ist für GSK oberstes Gebot und ein gelebter Unternehmenswert.
GSK hat als erstes Pharmaunternehmen im Jahr 2007 seine im Vorjahr (2006) geleisteten Zahlungen an Patientenorganisationen veröffentlicht.
GSK veröffentlicht zudem im Internet ein Register mit den Ergebnissen seiner klinischen Studien, unabhängig davon, ob sie positiv oder negativ ausfallen. Das Register mit den Studienergebnissen findet sich unter: www.gsk-clinicalstudyregister.com

Ansprechpartner für Journalisten:

Claudia Kubacki
Senior Managerin Unternehmenskommunikation
Tel.: 089/360 44-8324
E-Mail: Claudia.C.Kubacki@gsk.com

Markus Hardenbicker
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 089/360 44-8329
E-Mail: Markus.M.Hardenbicker@gsk.com