Skip to Content Skip to Search

Blutkrebs-Awareness-Monat September: Kampagne schafft mehr Bewusstsein für Blutkrebserkrankungen

Lesezeit: 2 min

Verwandte Tags:

01 September 2022

Der Monat September steht jedes Jahr im Zeichen des Blutkrebses: Denn während des weltweiten Blutkrebs-Awareness-Monats geht es um Aufklärung über die verschiedenen Blutkrebserkrankungen, deren Diagnose, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten.

Man unterscheidet zwischen drei Hauparten von Blutkrebs: Leukämie, Lymphom und Myelom.1 Obwohl beispielsweise das Multiple Myelom als zweithäufigste Blutkrebserkrankung in Deutschland eher selten ist, wird es meist erst spät diagnostiziert. Der Grund dafür liegt in den oftmals diffusen Symptomen wie z. B. nächtliches Schwitzen, Temperaturerhöhung oder Gewichtsverlust, die nicht eindeutig auf ein Multiples Myelom schließen lassen.2 Dabei sind Erkrankungen wie das Multiple Myelom für Betroffene nicht nur körperlich belastend, sondern auch psychisch.3

Um das Bewusstsein für Blutkrebserkrankungen wie das Multiple Myelom in der Öffentlichkeit zu schärfen, Wissen zu vermitteln und Betroffene in ihrem Alltag mit der Erkrankung zu unterstützen, kooperieren die Selbsthilfe- und Patientenorganisation Myelom.Online e.V. und GSK im Rahmen einer Social-Media-Kampagne zum Blutkrebs-Awareness-Monat.  

Dabei werden über den gesamten September täglich informative und aufklärende Beiträge in den Social-Media-Kanälen von Myelom.Online e.V.Facebook und Instagram – veröffentlicht. Neben Informationen über die verschiedenen Arten von Blutkrebs, die Entstehung, Symptomatik, Diagnose und Behandlungsoptionen des Multiplen Myeloms werden auch hilfreiche Tipps für den Alltag mit der Erkrankung mit den Communities geteilt.

Über die reine Information hinaus hat die Social-Media-Kampagne auch zum Ziel, dass sich Menschen mit Blutkrebs und ihre Angehörigen austauschen können. „Der Austausch mit anderen Betroffenen, das Gefühl, sich aktiv und selbstbestimmt mit dem Thema auseinanderzusetzen sowie die Hilfestellungen für den Umgang mit Angehörigen oder für den Alltag, ist für viele Menschen eine große Stütze während der schweren Zeit der Erkrankung“, erklärt Klaus Eisenbeisz, Gründer und Vereinsvorsitzender von Myelom.Online e.V. Er setzt sich mit seinem Verein seit vielen Jahren dafür ein, dass sich die Information für und Kommunikation mit Patienten, Angehörigen, Ärzten und Pflegekräften sowie anderen Organisationen verbessern.

Hier erfahren Sie mehr über die Social-Media-Kampagne zum Blutkrebs-Awareness-Monat!

Die Diagnose „Multiples Myelom“ ist in der Regel ein massiver Einschnitt in das Leben der Patienten und ihrer Angehörigen. Der Diagnose geht häufig eine längere Zeit der Ungewissheit voraus, da die Erkrankung gerade zu Beginn meist ohne Anzeichen verläuft oder die Symptome allgemein und nicht immer eindeutig sind. Die Behandlungsmöglichkeiten für das Multiple Myelom haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt,2,4 eine Heilung ist jedoch bislang noch nicht möglich.

Mehr Informationen zu Myelom.Online e.V. und zum Multiplen Myelom stehen hier zur Verfügung. Auf der Website „Das Multiple Myelom und Sie“ finden Betroffene und Angehörige zudem weitere Informations- und Unterstützungsangebote.

Referenzen

1 DKMS gemeinnützige GmbH https://www.dkms.de/informieren/ueber-blutkrebs, zuletzt abgerufen am 31.08.2022

2 Stiftung Deutsche Krebshilfe (Hrsg.) Die blauen Ratgeber „Plasmozytom Multiples Myelom“. Stand 04/2018

3 Myelom.Online e.V. https://myelom.online/multiples-myelom-informationsmaterial/psychoonkologie.html, abgerufen am 31.08.2022

4 Myelom.Online e.V. https://myelom.online/multiples-myelom-medikamente/allgem-informationen.html, abgerufen am 31.08.2022

Nach oben

Zurück nach oben