Unsere Partnerschaft mit Save the Children

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit, mit der wir dazu beitragen, das Leben von einer Million Kindern zu retten.

Derzeit sterben jedes Jahr mehr als 6 Millionen Kinder unter 5 Jahren überwiegend an einer vermeidbaren Krankheit. Seit 2000 gab es weltweit deutliche Fortschritte dabei, die Sterberate bei Kindern zu senken. Es muss jedoch noch mehr getan werden, um das Sterben von Kindern zu verhindern.

Etwas ändern

2013 sind wir eine ehrgeizige weltweite Partnerschaft mit Save the Children eingegangen, um unsere Fachkenntnisse und Ressourcen einzubringen mit dem Ziel eine Million Kinderleben zu retten. Zusammen finden wir neue Wege, um die Kindersterblichkeitsrate zu senken.

5,9 Millionen

Kinder unter 5 Jahren starben in 2015 an vermeidbaren Krankheiten

Die Partnerschaft geht weit über das herkömmliche Modell des Spendensammelns durch gemeinnützige Einrichtungen bei Firmen hinaus. Bei dieser Partnerschaft gibt es Berührungspunkte mit vielen unserer Geschäftsfelder. Insbesondere werden Kapazitäten der Forschung und Entwicklung eingesetzt, um dazu beizutragen, das Leben von Kindern zu retten.

Konkret konzentriert sich die Partnerschaft zwischen GSK und Save the Children auf folgende Punkte:

  • Erweiterung des Zugangs zur einer Basis-Gesundheitsversorung – Prävention und Behandlung – wo die Not am größten ist
  • Ausbildung und Ausstattung von Gesundheitshelfern in den ärmsten Gemeinden
  • Entwicklung kinderfreundlicher Arzneimittel
  • auf lokaler und globaler Ebene arbeiten, um eine stärkere Kindergesundheitspolitik zu fordern

Seit dem Start unserer Partnerschaft haben wir über 2,98 Millionen Kinder in 46 Ländern erreicht. Über 114.000 Kinder unter 5 Jahre wurden vollständig immunisiert, über 282.000 Kinder wurden gegen Durchfallerkrankungen, Malaria oder Pneumonie behandelt.

Unser Hexogel, das aus dem einfachen, üblicherweise in Mundwasser verwendeten Antiseptikum entwickelt wurde, wurde zur Behandlung der Nabelschnur von über 30.000 Neugeborenen in Kenia verwendet und schützt die Babys vor potenziell lebensbedrohlichen Infektionen.

Trek for Kids

Trek for Kids ist Teil des GSK-internen Programms zum Mitarbeiterengagement, Orange United. Durch Orange United bringen GSK-Mitarbeiter ihre Zeit, ihr Fachwissen und ihren Enthusiasmus ein, um die Partnerschaft mit Save the Children durch ehrenamtliche Arbeit und Spendensammlungen zu unterstützen.

Im Februar 2019 nahmen 40 GSK-Mitarbeiter aus weltweit 25 Ländern an Trek for Kids teil. Sie wanderten durch die herausfordernden Simien-Berge in Äthiopien und sammelten über 313.000 Euro für Save the Children.

Die Trekker übertrafen ihr gemeinsames Spendenziel durch eine Vielzahl von Aktivitäten, vom Kuchenverkauf bis hin zu gesponserten Läufen. Die gesammelte Summe wird von GSK verdoppelt, d.h. Save the Children erhält insgesamt über 626.000 Euro als direktes Ergebnis der Bemühungen der GSK-Trekker und ihrer Unterstützer. Das Geld wird für die Ausweitung des Impfprogramms der Partnerschaft in der somalischen Region Äthiopiens verwendet werden.

Während ihrer Zeit in Äthiopien besuchten die Trekker ein Save the Children-Programm und erfuhren mehr darüber, wie GSK und ihre Spendensammlung die Impfung im Land unterstützt.  Bislang haben über 12.000 Frauen und Kinder die notwendigen Impfungen erhalten. 

Im Rahmen des Programms wurden auch freiwillige Gesundheitshelfer aus der Gemeinde unterstützt, die durch Hausbesuche 17.100 Gemeindemitglieder mit Gesundheitserziehung über Impfungen erreicht haben.

Die Partnerschaft liefert bereits messbare Ergebnisse. Bis Juni 2019 hatte die globale Partnerschaft durch eine Reihe von Maßnahmen über 2,95 Millionen Kinder direkt erreicht.

Dazu gehören die Erforschung und Entwicklung innovativer, kinderfreundlicher Medikamente, die Ausweitung der Impfraten in den am schwersten erreichbaren Gemeinden, die Erhöhung der Investitionen in die Ausbildung, die Reichweite und den Umfang des Gesundheitspersonals und die Hilfe für Kinder, die von Katastrophen oder humanitären Krisen betroffen sind.